Der Weg ist das Ziel

Der Weg ist das Ziel. Treffender als für den Jakobsweg kann dieses bekannte Sprichwort ja nicht sein… Niemand wünscht dir auf dem Weg: Komm gut in Santiago de Compostela an!

Buen camino! Einen guten Weg! lautet der Gruss auf und neben dem Weg.

Dieses Der Weg ist das Ziel spüren wir am letzten Tag unserer Pilgerung besonders stark. Die Wegweiser am Wegrand zeigen immer weniger Kilometer an… Noch 15 Kilometer bis Santiago… Noch 10 Kilometer… Noch 2 Kilometer… Es ist eine verrücke Mischung aus Wir haben es bald geschafft! und Es ist bald zu Ende! Eine Mischung aus einer Art Vorfreude und Aufregung, wie als man sich als Kind auf den Geburtstag gefreut hat und einer leisen Wehmut. Wir ertappen uns dabei, wie wir etwas mehr Pausen einlegen, etwas stiller sind… Und kann es sein, dass wir vielleicht sogar etwas langsamer laufen?

Eine Träne rollt unerwartet meine Wange herunter. Sie scheint mich zu fragen: Hast du den letzten Kilometer gelebt? So richtig? Vom Aufsetzen der Ferse auf dem Boden bis zum Abrollen über den Fussballen und die Zehenspitze zum erneuten Heben…? Vom Geruch, nach feuchter Erde im Wald und den unzähligen Grüntönen der Bäume, dem Gezwitscher der Vögel, dem Geräusch der eigenen Schritte auf den Kieselsteinen, den warmen Sonnenstrahlen im Gesicht, dem Gewicht des Rucksacks, das durch die Träger in die Schultern schneidet, bis zum Erspähen der gelben Jakobsmuschel, die den Weg anzeigt?  

Wegweiser auf der letzten Strecke des Camino Portugués
von Padrón nach Santiago de Compostela

2 Gedanken zu “Der Weg ist das Ziel

  1. Im letzten Jahr war ich mit meiner Schwester auf dem nordspanischen Jakobsweg unterwegs. Und in der Tat: so ein Jakobsweg lässt einen nicht mehr los! Dieses Jahr wollten wir eigentlich weiter gehen… aber Corona!
    Herzliche Grüße aus Limburg,
    Jörg vom Wanderblog Outdoorsuechig

    Gefällt 1 Person

    • Ja wirklich! Er lässt einen nicht mehr los! Wir würden auch gern weitere Strecken davon gehen und kennenlernen. Wir werden sehen, wann und wie dies wieder möglich sein wird. Bis dann bleibt uns die Erinnerung, das Schmieden neuer Pläne und die Vorfreude! In welcher Jahreszeit/Monat wart ihr unterwegs?

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.